"Lockdown-Probetag" am 02. Oktober 2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das neue Schuljahr läuft seit über vier Wochen und trotz bundesweit konstant hoher Infektionszahlen sind wir im Schulzentrum bisher nicht betroffen. Dies liegt vor allem an dem vorbildhaften Verhalten vieler Schüler, der Kollegen und auch an Ihrer Haltung gegenüber unseren Hygienemaßnahmen. Die erste Erkältungswelle hat die Schule bereits voll im Griff und leider sind viele Schüler und Kollegen krank zuhause und werden auf Corona getestet.

Dabei kann es immer sein, dass es einen "Treffer" gibt und es zu einer zeitweiligen Schließung eines Teil oder gar der gesamten Schule kommt. In diesem Fall wollen wir optimal vorbereitet sein und reibungslos auf den digitalen Fernunterricht umschalten. Um dieses zu testen werden wir am Freitag, 02.10.2020 den "Lockdown-Probetag" als eine Generalprobe durchführen und die Klassenstufen 6 bis 10 online zuhause unterrichten.

 

Hierzu ist folgendes wichtig:

  • Die Klassenstufe 5 kommt ganz regulär zum Unterricht in die Schule.
  • Die 6. bis 10.Klassen werden im Videounterricht nach Stundenplan zuhause beschult.
  • Im Onlineunterricht besteht Anwesenheitspflicht für alle Schüler. (§   SchulG).
    Die Schüler müssen im Vorfeld sicherstellen, dass der Zugang zu Teams funktioniert.
  • Alle Stunden des Tages werden online unterrichtet. Es gilt der aktuelle Vertretungsplan über Webuntis.
  • Die Lehrer laden im jeweiligen Fachkanal die Klasse zur Unterrichtsstunde ein.
  • Zuhause muss sichergestellt sein, dass die Schüler mit ihren Handys, Tablets, PCs oder Laptops einen geeigneten Zugriff auf das Internet haben.
  • Zur Kontrolle der Anwesenheit müssen die Kameras eingeschaltet sein. In Teams gibt es eine Funktion, die den Hintergrund ausblendet. Die Klassenleitungen werden den Schülern diese Anwendung im Vorfeld zeigen.
  • Alle Lernmaterialien für den Onlineunterricht müssen am Vortag mit nach Hause genommen werden.
  • Die Schüler dokumentieren ihre Teilnahme am Onlineunterricht im Schuljahresplaner (Fach, Inhalt, Hausaufgabe) und legen diesen montags der Klassenleitung vor.
  • Schüler, die von Elternseite unbetreut sind oder denen im Elternhaus kein nutzbares Endgerät bzw. Zugang zum Internet zur Verfügung steht, können im Rahmen einer Notbetreuung in der Schule am Onlineunterricht teilnehmen. Hierzu ist ein Kopfhörer mit Mikrofon (z.B. Headset vom Handy) mitzubringen.

Wir erhoffen uns aus dieser Generalprobe Erkenntnisse über die Erreichbarkeit und die technischen Fertigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler. Zudem wollen wir gemeinsam unsere Fähigkeiten im Onlineunterricht verbessern.

Für technische Probleme haben wir am Tag selbst, aber auch im Vorfeld eine Hotline eingerichtet. Bitte nutzen Sie hierfür den Button "Technische Hilfe" auf der Homepage. Alternativ kann ihr Kind auch in der Schule bei Herrn Michaelis, Herrn Seltmann oder Herrn Musial nachfragen.

Freundliche Grüße

Jörg Oeynhausen, Schulleiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.