Presseecho zum 10.12.2014

Das Presseecho zu unserem Aktionstag am 10.12.2014

SWR-Landesschau

RPR1

SAT1-Live

Bilder zum Event (kibart-fotographie)

Fast 50.000€ Spenden und ein großartiges Konzert

Über eine Stunde rockte GLASPERLENSPIEL am 10.12.2014 über 2000 Kinder und Jugendliche in der Turnhalle der Neumayerschule. Ein großartiges Erlebnis an einem wichtigen Tag: 47.810€ an Spendengeldern brachten die Schüler zum Aktionstag „Hilfe für das Moscheltal“ mit.

Sechs Schulen beteiligten sich am großen Sternmarsch zu Gunsten der Flutopfer des Moscheltals. Während die Schüler des NPG und der Neumayerschule bei Nieselregen nur über den Hof mussten, waren die Wege für die anderen Schulen schon länger. Die 3. und 4.Klassen der Grundschule Kirchheimbolanden  wanderten durch die Stadt, die Grundschule Kriegsfeld sowie die Gutenberschule Göllheim kamen mit Sonderbussen und das Gymnasium Weierhof musste über die Felder waten. Im Gepäck das Geld, was von den Schülern in einer Straßensammelaktion in den letzten vier Wochen zusammengetragen wurde. Unglaubliche 47.810€ wurden am Spendenstand abgegeben. Belohnt wurden die Kinder und Jugendlichen der Schulen für ihre „Sammelwut“ mit einem großartigen Konzert von GLASPERLENSPIEL. Über eine Stunde brachten Caro, Daniel und die Band die völlig begeisterten Schüler in der umfunktionierten Turnhalle zum Tanzen. Moderiert wurde die Aktion von Morning-Kunze, dem Starmoderator von RPR1. Der Sender übernahm auch einen großen Teil der Kosten des sehr aufwändigen Bühnenprogramms. Begeisterung löste auch „Betzi“, das Maskottchen des 1.FCK aus. Es kam im Schlepptau von Roger Lutz, der Grußworte des 1.FCK überbrachte und eine ausführliche Autogrammstunde gab. Leider fielen wetterbedingt die geplante BMX-Show und die Fotoflugaktion aus. So blieb es bei dem Konzert und der anschließenden „Massenverpflegung“. Die Bäcker des Donnersbergkreises zeigten sich solidarisch und spendeten einen großen Teil der 2600Brezeln für die fleißigen Sammler. Auch die Getränke wurden vollständig durch einen regionalen Supermarkt kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Organisationsteam von  NPG und Neumayerschule sagt DANKE!

Vielen, vielen Dank allen Helfern von Polizei, DRK, Feuerwehr, Sicherheitsdienst und der Kreisverwaltung für die großartige Unterstützung. Zudem gilt ein großer Dank allen Spendern und Helfern, die in ihrer Vielzahl hier nicht alle aufgeführt werden können.

Ein ganz großer Dank geht an Timo Holstein und sein Team. Ohne ihn, sein Wissen, sein persönliches Engagement, sein Netzwerk und seine Begeisterung hätte in Kirchheimbolanden niemals ein solch großes Konzertereignis stattfinden können. In nur vier Wochen organisierte der Manager von Glasperlenspiel den kompletten Auftritt der Truppe und die Bühnenshow - kostenlos. Was für ein Einsatz!

Bilder folgen in Kürze.

Übergabe der Unterschriftenliste zum Verbleib der Trägerschaft

Offener Brief unserer Schulelternsprecherin Anja Renett an den Verbandsbürgermeister Axel Haas

Sehr geehrter Herr Haas, 

ich wende mich an Sie als Schulelternsprecherin der Georg-von-Neumayer-Schule Kirchheimbolanden. Wir starteten im Mai 2014 eine Unterschriftenaktion kurz vor den Wahlen. Hierüber informierten wir auch die Presse, leider wurden wir nicht wahrgenommen in diesem Zeitraum.  Aussagen von Parteien diesbezüglich waren, „das interessiert die Bürger doch nicht.“ Umso mehr muss ich Ihnen mitteilen, dass sich schon „einige“ dafür interessieren. Im Anhang befinden sich die Unterschriftenlisten für den Verbleib der Trägerschaft der Georg-von-Neumayer-Schule Kirchheimbolanden Realschule plus bei der Verbandsgemeindeverwaltung  Kirchheimbolanden. Ich bitte Sie um Weiterleitung an den Verbandsgemeinderat und an die Fraktionen. 532 Stimmen sprachen sich für den Verbleib der Trägerschaft bei der VG aus im Vergleich zu nur fünf Gegenstimmen.

Zusätzlich möchte ich Ihnen weitere Punkte nennen, die für einen Verbleib der Trägerschaft bei der VG sprechen:

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok