Projekt- und Schularbeitstage an der Neumayerschule

Zum Ende des Schuljahres hatte sich die Neumayerschule zwei große Aktionen vorgenommen, die am 9. und 10. Juli 2015 parallel stattfanden. Neben der Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls standen auch konkrete Vorhaben der Verschönerung des Schulgeländes im Vordergrund.

Für die 5. bis 7. Klassen gab es einen Ekiden-Staffellauf und eine große Schülerolympiade mit Disziplinen, bei denen es auf Geschicklichkeit, Durchhaltevermögen und vor allem auf Teamarbeit ankam. Ein buntes Treiben herrschte an den insgesamt 13 Stationen, die über das ganze Schulgelände verteilt waren. Für jeden war etwas dabei, so dass die Entscheidung für die siegreiche Klasse 7c, die sich über 75 Kugeln Eis freuen durfte, am Ende denkbar knapp ausfiel.

Wie hoch die Identifikation der Schulgemeinschaft und vieler Mitbürger mit ihrer Schule ist, wurde bei den Schularbeitstagen der höheren Klassen wieder einmal deutlich. An zwei Tagen packen Schüler, Eltern, Lehrer und auch viele Freiwillige mit an, um das Schulgelände aufzuwerten: Baumaufstiege, eine Boulder-Wand, neue Zäune wurden errichtet und im Gebäude selbst erfuhren einige Klassensäle eine neuen Anstrich. Überwältigend war dabei die Spendenbereitschaft der örtlichen Betriebe, Vereine und auch der Elternschaft. Im Namen der Schulgemeinschaft der Neumayerschule bedankte sich der Schulleiter der Neumayerschule, Jörg Oeynhausen, bei den zahlreichen Spendern und tatkräftigen Helfern. „Durch diese Aktion", so Oeynhausen, „sind wir wieder ein Stück näher zusammengerückt, ist diese Schule noch ein wenig mehr zu unserer Schule geworden".

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok