Neue Schulelternsprecherin an der Georg-von-Neumayer-Schule

Nach dem Ausscheiden der Vorsitzenden Anja Renett hat der Schulelternbeirat – SEB – der Georg-von-Neumayer-Schule den Vorstand neu gewählt: Vorsitzende ist im neuen Schuljahr Frau Tatjana Schönmann, ihr Stellvertreter Herr Achim Hahn. Der SEB ist ein Bindeglied zwischen Lehrern und Eltern aber auch zwischen den Eltern innerhalb der insgesamt 26 Klassen an der Neumayerschule. „Unser Ziel ist es, dass unsere Kinder an diesem Ort gut und gerne leben und lernen“, betont die neue Vorsitzende Frau Schönmann im Gespräch und hebt hervor: „Das liegt uns besonders am Herzen!“ Man möchte hierzu den Mut und die notwendige Offenheit aufbringen, anstehende Fragen anzusprechen und bei Problemen im Dialog mit der Lehrerschaft bzw. Schulleitung Lösungen suchen. Die Schulleitung der Neumayerschule wünscht dem neu gewählten Vorstand für seine Aufgabe viel Elan und eine gute vertrauensvolle Zusammenarbeit, um gemeinsam das Schulleben zu gestalten.

Bastian Groß zum Beamten auf Lebenszeit ernannt

Mit Wirkung vom 1. Oktober wurde Lehrer Bastian Groß zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Damit vollendet sich nun, was vor 3 Jahren mit einer zunächst befristeten Anstellung an der Georg-von-Neumayer-Schule begann, als Herr Groß nach bestandenem zweitem Staatsexamen an die Neumayerschule kam. Der junge Pädagoge unterrichtet die Fächer Biologie und Erdkunde und ist im laufenden Schuljahr mit der Leitung einer 8. Klasse betraut. Sein Hobby, das BMX-Fahren, bringt er zur Begeisterung der Schülerschaft in einer Arbeitsgemeinschaft in das Schulleben ein. Vielen Kirchheimbolandern ist Herr Groß auch noch mit der akrobatischen Vorführung seiner Künste auf dem Fahrrad beim diesjährigen Sommernachtsfest der Schule in eindrücklicher Erinnerung.

Der Schulleiter der Neumayerschule, Jörg Oeynhausen, überreichte Herrn Groß im Auftrag des Landes die Ernennungsurkunde und gratulierte herzlich im Namen des Kollegiums.

Apfeltag in Albisheim

Schüler der Neumayerschule sammeln Streuobst im Zellertal

Viele Streuobstwiesen werden heute nicht mehr bewirtschaftet und unzählige Tonnen an Obst verderben jährlich auf den Wiesen. Fast 50 helfende Hände der 6.Klasse der Neumayerschule in Kirchheimbolanden sammelten und pflückten deshalb unter fachkundiger Anleitung des  Natur- und Vogelschutzvereins Albisheim e.V., Äpfel auf einer Streuobstwiese am Schützenhaus. Der Verein unterstütze die Klassenleiterin, Frau Klemme-Schlink, bereits bei der Vorbereitung und war auch beim anschließenden Transport der Äpfel zum Obsthof Enders behilflich. Birgit und Karl Werner Enders, die Inhaber des Obsthofs, pressten mit den Schülern zusammen das Obst, führten durch die Anlagen und ließen die Schüler dann auch an einer Apfelverkostung teilnehmen. Der Apfeltag war der Anfang eines Projekts, das seine Fortführung in den folgenden Jahren finden wird.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen