Julia Schiffer zur Realschullehrerin ernannt

Zum Beginn des neuen Schuljahres traten insgesamt 5 neue Lehrkräfte ihren Dienst an der Georg-von-Neumayer-Schule an. Mit besonderer Freude tat dies Julia Schiffer, die nach Zuteilung einer sogenannten Planstelle nun als Beamtin in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis ist und offiziell zur „Realschullehrerin" ernannt wurde. Schulleiter Jörg Oeynhausen überreichte Frau Schiffer im Auftrag des Landes die Ernennungsurkunde und gratulierte herzlich im Namen des Kollegiums. Nach ihrer Zeit als Lehramtsanwärterin an der IGS Otterberg unterrichtete Frau Schiffer zuletzt eineinhalb Jahre an verschiedenen Grundschulen, wo sie nach eigenem Bekunden viele positive Erfahrungen machen konnte, die sie jetzt gerade beim Übergang der Kinder in die Orientierungsstufe gut einbringen kann. Die Pädagogin, die neben Deutsch auch noch evangelische Religion als Hauptfach hat, übernahm als Klassenleiterin eine 5. Klasse.

Mit 608 Schülern ins neue Schuljahr

Über ein volles Haus freut sich die Schulgemeinschaft der Neumayerschule in Kirchheimbolanden. Mit 608 Schülern in 26 Klassen sind erneut 20 Kinder mehr an der Schule als noch vor einem Jahr. Mit 86 Anmeldungen in den 5. Klassen und 45 Quereinsteigern in den Klassen 6 bis 10 erfreut sich unsere Schule weit über Kirchheimbolanden hinaus großer Beliebtheit. Reihe von links.: Herr Oeynhausen (Schulleiter), Herr Gordziel, Frau Schatto, Frau Fuhrmann, Frau Schiffer und Herr Petzel.

Viele Schüler erfordern viele Lehrer. Die Pensionierung von Frau Nitsche und Herrn Wagner und die Festanstellung von Frau Ruckert und Herrn Buchinger in Beden-Würtemberg, führte zu einer großen Personallücke. Diese wurde durch fünf neue Kollegen gefüllt, die seit den Sommerferien in der Schule unterrichten. Frau Fuhrmann und Frau Schatto kamen als Förderschullehrkräfte und unterstützen Kinder mit Lernschwierigkeiten. Frau Schatto arbeitete zuvor an der Grundschule Eisenberg und war in der Fachberatung tätig. Frau Fuhrmann kommt von der Grundschule Bolanden und bringt ebenfalls langjährige Berufserfahrung mit. Eine Festanstellung bekam Frau Schiffer. Die Deutsch– und Religionslehrerin arbeitete zuvor in Vertretungsverträgen und übernimmt die Klassenleitung der 5c. Aus Mainz kommt Herr Petzel. Der Deutsch–, Mathematik– und Erdkundelehrer übernimmt die Co-Klassenleitung in der 6b. Auch er verfügt über eine langjährige Erfahrung in den verschiedensten Schulformen. Die große Englischlücke schloss Herr Gordziel. Er übernimmt in fast allen Jahrgangsstufen Englischgruppen. Zwei junge Männer unterstützen in diesem Schuljahr die Schule als FSJler. Herr Krämer und Herr Fürwitt helfen im Sekretariat, unterstützen Schüler im Unterricht, führen Aufsichten und gestalten eigene AGs.

Die Schulgemeinschaft wünscht allen neuen Schülern, Kollegen und Mitarbeitern einen guten Start an unserer Schule.