Technische Hilfe

Durch die neue Lernsituation im Zusammenhang mit der Coraona-Pandemie sind wir gezwungen, im Wesentlichen digital zu arbeiten. Wir nutzen hierfür die Microsoft -Plattform "Teams"
Die Rücksendung der Arbeitsaufträge erfolgt über den Bereich "Aufgaben" direkt an die Fachlehrkräfte, die den normalen Regelunterricht der Schüler halten. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeitsauftrag klassenübergreifend gestellt ist. In Ausnahmefällen kann die Rückmeldung auch per E-Mail an die Fachlehrkraft erfolgen oder in Papierform eingereicht werden.

Hilfe bei technischen Problemen bieten unsere Hotlines:

  • Webuntis + Untis Messenger: Hr. Michaelis - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Office 365 + Microsoft Teams: Herr Seltmann - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  und Hr. Michaelis (s.o.)
  • Sonstige technische Probleme: Herr Musial - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Es erleichtert den Lehrkräften entscheidend die Rückmeldung, wenn die Arbeitsergebnisse als eine Datei im pdf-Format geschickt werden.
Hierzu ein paar Tipps, wie sich das bewerkstelligen lässt:

  • Wenn man mit dem Handy fotografiert:

Apps wie Camscanner (Android) oder Officelens (I-Phone) sind kostenlos und man kann ein Foto nach dem anderen aufnehmen, die Fotos dann recht einfach bearbeiten (zuschneiden, aufhellen) und zum Schluss als eine Datei speichern und teilen.

Eine kleine Anleitung dazu hat Herr Heusermann in Form eines Videos erstellt. Das erstellte Dokument kann man wie im Video beschreiben über Teams oder auch als E-Mail teilen und versenden.

  • Wenn man am PC arbeitet und einen Scanner benutzt:

Am Scanner kann man  als Format auch "pdf" einstellen und mehrseitige Dokumente erzeugen.

Falls man dann trotzdem einzelne pdf-Dateien erhalten hat, gibt es zwei Möglichkeiten diese zusammen zu fügen:

Man installierst am PC ein kleines Programm, z.B. pdf-split-and-merge  Damit geht es dann recht einfach.
Oder man nutzt ein Online-Tool, z.B. PDF24

In jedem Fall bitte auf die richtige Reihenfolge der Seiten achten!

  • Wenn die pdf-Datei zu groß ist...

...und sich daher nicht verschicken lässt, kann man die pdf-Datei mit Online-Tools recht einfach komprimieren. Hilfreich ist z.B. die Seite Online2pdf . Der Reiter „Komprimierung“ ist für die neue Dateigröße zuständig. Wenn die Datei danach immer noch zu groß ist, kann man nochmal zurück gehen und die Einstellungen verändern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.