Die Feuerwehr-AG – Ausbildung, Aktion und neue Uniformen

„Es geht uns um den Nachwuchs der Feuerwehren in den Orts- und Verbandsgemeinden“, so erklärt Uwe Reichwald, Hausmeister der Realschule Kirchheimbolanden und selbst leidenschaftlicher Feuerwehrmann, sein Engagement am AG-Nachmittag der Schule. Gemeinsam mit Wehrleiter Thomas Rech erarbeitete er ein Konzept für interessierte Nachwuchsfeuerwehrkräfte der 5., 6. und 7.Klassen der Neumayerschule. Das dies von der Verbandsgemeinde und den Ortswehren gerne gesehen wird ist klar, fehlt doch in fast allen Ortsteilen der VG der Nachwuchs. Deshalb engagierte sich dankenswerter Weise die Verbandsgemeinde als Schulträger und Träger der Feuerwehr, indem sie die neuen Jugendfeuerwehruniformen finanzierte.

„Wenn ein Feuerwehrauto auf dem Hof steht, die Schüler Schläuche auswerfen und auch mal Druck auf die Leitung kommt, dann schlägt so manches technikbegeisterte Kinderherz bis zum Hals“, so Reichwald, der jeden Mittwoch für fast 90Minuten seine 12 Kids betreut. Dabei muss man nicht glauben, es seien nur Jungs interessiert. Auch drei Mädchen haben zur Gruppe gefunden und das einzige Problem, was sich für die jungen Damen stellt ist, dass sie einen eigenen Raum zum Umziehen brauchen. „Einige der Jungs sind bereits in Jugendfeuerwehren und haben richtig Ahnung“, berichtet Herr Reichwald weiter über die Zusammensetzung seiner AG. Die „Experten“ können dabei den „Anfängern“ helfen und auch dem AG-Leiter kräftig unter die Arme greifen. Herr Reichwald ist aber häufig nicht alleine: Feuerwehrleute aus seiner Truppe unterstützen ihn bei der Ausbildung und beim Transport des Materials. So steht fast jede Woche ein Feuerwehrauto auf dem Hof.

Die Schulgemeinschaft ist über dieses Engagement sehr dankbar. Nicht nur die jungen Menschen tragen ihre Uniformen mit Stolz – auch die Schulgemeinschaft ist stolz auf eine solch tolle AG. Wenn die Wehren auch noch von dem Projekt profitieren, dann haben alle gewonnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok