Masken- und Testpflicht ab 04.04.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

am Montag, 04.04.2022, ändern sich die Corona-Regeln in der Schule wieder deutlich in Richtung Normalität. Die nachfolgenden Punkte gelten bis Ende April:

  • Die Maskenpflicht entfällt im Unterricht und auch auf dem Schulgelände. Selbstverständlich dürfen die Masken auch weiterhin getragen werden. Gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Osterferien, die vermutlich niemand krank und in Isolation verbringen möchte, empfehlen wir allen, die Masken weiterhin zu tragen.
  • Die Testpflicht in den Schulen entfällt auch. Auch hier werden wir selbstverständlich allen Schülerinnen und Schülern jeden Montag und Donnerstag weiterhin die Möglichkeit eines freiwilligen Selbsttests anbieten. Wir würden uns freuen, wenn wie gewohnt die Kinder und Jugendlichen an den Testangeboten teilnehmen.
  • Bei Infektionen in den Klassen müssen wie bisher an fünf aufeinanderfolgenden Schultagen Tests durchgeführt werden.

Noch gibt es bzgl. der Absonderung nach einem positiven Test keine Änderungen bei der Vorgehensweise. Hier finden Sie das Elternschreiben des Ministeriums.

Knigge-Training? – Was’n das???

Knigge1Damit den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen der Georg-von-Neumayer-Schule an ihrem ersten Berufspraktikumstag kein „Katastrophenstart“ passiert, bot Frau Schüpferling von der Firma KiWi aus Alzey in Vorbereitung auf das Berufspraktikum der 8.Klassen einen „Knigge-Kurs“ an. Im ersten Teil des vierstündigen Trainings lernten die Schülerinnen und Schüler, dass es nicht „was ist Knigge“, sondern eigentlich „wer ist Knigge“ heißen muss. Adolph Freiherr von Knigge war ein Adeliger, der sich Gedanken über den Umgang der Menschen untereinander machte. 1788 veröffentlichte er ein Buch über „…Taktgefühl und Höflichkeit im Umgang mit den Generationen, Berufen, Charakteren, die einem auch Enttäuschungen ersparen sollte… Irrtümlicherweise wurde dieses Buch später als Benimmbuch missverstanden. Dieses Missverständnis verstärkte bereits der Verlag, indem er nach dem Tode von Knigge das Werk um Benimmregeln erweiterte.“ (Quelle: Wikipedia). Heute kennt jeder „den Knigge“ nicht als Menschen, sondern als einen Ratgeber für Anstandsregeln und Benimm. Und so vermittelte Frau Schüpferling den Kindern auch das historische Hintergrundwissen, z.B. warum man sich die Hände schüttelt, warum man die Gläser beim Zuprosten anstößt und warum die Dame (auch heute noch meist) rechts vom Herrn geht. Nach und nach widmete sie sich Themen wie „Kleiderordnung“, „Begrüßung“, „Duzen“, Kommunikation mit Chef und Kollegen“, „Rechte und Pflichten“, „Handy – ja oder nein?“, „Im Unternehmen“ und erklärte anhand von Beispielen den richtigen Umgang miteinander, vor allem bezogen auf das Dasein als angehende/r Praktikant/in.

Weiterlesen ...

Müllsammelaktion der Georg-von-Neumayer Schüler

5.Klassen nehmen mit Begeisterung am Dreck-Weg-Tag teil - ein Beitrag von Alexandra BrabänderDreck weg 2

Am 25. März war es endlich wieder so weit: nach einer zweijährigen coronabedingten Pause begann um 11 Uhr die Säuberungsaktion der diesjährigen fünften Klassen. Während die beiden höheren Jahrgänge deswegen schon neiderfüllt auf die „Kleinen“ in der Schule lugten, waren diese furchtbar aufgeregt und voller Tatendrang, ihren Beitrag zur Müllbeseitigung in Kirchheimbolanden zu leisten. Ausgerüstet mit Garten- oder stärkeren Plastikhandschuhen, z.T. Greifern und strapazierfähigen Mülltüten schwärmten die vier fünften Klassen nach einer kurzen, motivierenden Rede von Sophia Hermann (Konrektorin und Organisatorin des Projekts in der Schule) in die zuvor eingeteilten Gebiete in der näheren Schulumgebung. Fleißig, ohne Unterlass, aber mit großem Entsetzen, was Teile der Bevölkerung einfach achtlos in die Natur warfen, wurden viele, viele Müllsäcke gefüllt: Glas- und Plastikflaschen, Glasscherben, Plastikverpackungen, Mülltüten, Drähte, Farbeimer… bis hin zu ganzen Zaunelementen und Metallpfosten waren die entsetzliche Ausbeute. So ein Tag stärkt nicht nur das Umweltbewusstsein der kommenden Generation, sondern es erhöht die Achtsamkeit auf die Natur an sich, und richtet den Fokus auf das, wie verantwortungs- und rücksichtslose Mitbürger damit umgehen.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.